Der Hubschrauber

20150127-174958-0012

Unser Hubschrauber ist ein Eurocopter 135 P2 oder kurz „EC 135 P2“.
Eurocopter ist der Hersteller und heißt seit 2013 korrekt „Airbus Helicopter“.
Die Nr. 135 bedeutet, dass der Hubschrauber zivil genutzt wird (1), ein maximales Abfluggewicht von 3 Tonnen hat (3) und über 2 Triebwerke (5) verfügt. Und „P2“ deswegen, weil zwei Turbinen von der Firma „Pratt & Whitney“ für den Antrieb sorgen. Wer hier mehr wissen möchte, sei auf die sehr informative und stets aktuelle Seite von Wikipedia zur EC135 verwiesen.

EC 135 P2 mit PW206B2

Triebwerke Pratt & Whitney PW 206B mit je 609 kW/816 WPS
Höchstgeschwindigkeit 259 km/h (bei MTOW)
Reisegeschwindigkeit 230 km/h (ökonomisch; MTOW)
Schwebeflughöhe max. 3.045 Meter oder 2.435 Meter (20 °C; MTOW)
Flughöhe max. 6.095 Meter bei 2.720 kg
Standardreichweite etwa 635 km
Abfluggewicht max. 2.910 kg
Standardleergewicht 1.455 kg
Hauptrotordrehzahl max. 395 min−1
Länge 12,19 m
Höhe 3,51 m
Rotordurchmesser 10,20 m
Gesamtnutzlast max. 1.455 kg
Nutzlast angehängt max. 1.300 kg
Steiggeschwindigkeit max. 7,6 m/s
Alarmierung über Leitstelle Florian Unna
Aktuelle Kennung D-HOFF
Indienststellung 23.12.1974
Geflogene Einsätze  38757 (Stand 31.12.2013 und laufend)

Quelle: wikipedia.de / RTH.info

Medizinisch ausgestattet ist der Hubschrauber wie die fliegende Ausgabe eines Behandlungszimmers auf der Intensivstation. Unter anderem befinden sich an Bord mehrere Monitoringsysteme, ein Beatmungsgerät oder auch Infusionspumpen mit der Möglichkeit zur Diagnostik und Therapie lebensbedrohlicher Erkrankungen. Christoph 8 verfügt außerdem über ein mobiles Sonographiegerät um ggf. vorhandene Blutungen im Bauchraum noch beim Pat. vor Ort bzw. im Flug ausschließen zu können.